Wort zum 1. Quartal 2020 (Feb-April)

Eingetragen bei: Wort zum Quartal | 0

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Gemeinde

neues Jahr, neues…? Haben Sie die Sorgenlasten des alten Jahres ins neue „hinübergerettet?“ Und warten gespannt darauf, was 2020 noch „on top“ gepackt wird?
Ein gutes Gegenmittel und mehr als nur ein guter Vorsatz ist es, zur Freude geführt und mit Lebenssinn erfüllt zu sein. Schön und prägnant ist es im Westminster Katechismus ausgedrückt: Das höchste Ziel des Menschen ist es, „Gott zu verherrlichen und sich für immer an ihm zu freuen.“
Für mich persönlich wurde in den letzten Monaten eine Liedzeile zu einer großartigen Einladung: „Vater, bei dir bin ich zuhause, Vater, bei dir berge ich mich, Vater, bei dir komme ich zur Ruhe, o mein Vater… ich liebe dich.“ Während ich dies immer wieder mal – laut oder im Herzen – vor mich hinsummte (beim Joggen, beim Warten in der Einkaufsschlange, beim unruhigen Schlaf nachts) entstand öfters auch die Szene vor mir, die Rembrandt so schön in einem Gemälde festhielt, wie der heimkehrende Sohn in den Armen des Vaters liegt:
Der himmlische Vater, der weiß, was ich brauche, der uns gern gibt, allem voran den Heiligen Geist, der alles im Griff hat („alles muss an ihm vorüber“).
Ich wünsche Ihnen die offenen Arme des himmlischen Vaters wie Segensflügel, unter denen Sie bergen können im neuen Jahr.
Herzlichst
Ihr/euer

Jürgen Kizler

Pastor der Evangelischen Christusgemeinde
Schönenberg-Kübelberg